Akwaaba

Akwaaba, das heißt übersetzt "Willkommen" in Twi, einer der vielen Sprachen Ghanas. Willkommen heißen möchte ich nämlich alle Besucher dieser Webseite, die sich mit mir auf mein kommendes Jahr in Ghana freuen und die mit den Berichten, die es hier geben wird, ein Stück weit live dabei sind.

Viel ist passiert, in letzter Zeit und auch wenn es noch knapp ein Monat ist bis zu meinem Abflug vom Flughafen München (ist zwar ein bisschen weiter weg als Wien, geht aber von den Verbindungen oder so besser), spüre ich trotzdem schon wie dieses Volontariatsjahr mit Riesenschritten auf mich zueilt. Aber zuerst möchte ich noch kurz erzählen, wie alles begonnen hat.

Das war im Sommer des vergangenen Jahres (2010), als ich mich nach einer sinnvollen Möglichkeit, wie ich meinen Zivildienst leisten kann, umschaute. Dass man diesen auch im Ausland machen kann, wusste ich bereits, über das wo und wie wusste ich aber nichts. Mit einer kleinen Internetrecherche kam ich ziemlich schnell auf die Homepage von Jugend Eine Welt (www.jugendeinewelt.at), wo ich viele wertvolle Infos wie Berichte von früheren Volontären fand. Ab da hatte ich diese Möglichkeit des Volontariats im Hinterkopf, hatte mich aber noch lange nicht dafür entschieden.

Die Zeit verging, ich kam zur Musterung. Beschluss: Tauglich. Unentschlossen wie ich war, gab ich als vorläufige Entscheidung an, meinen Dienst beim Heer (in Melk oder Mautern) abzuleisten. Ganz unverbindlich machte ich daraufhin eine Anfrage bei Jugend Eine Welt, ob – sollte ich mich für das Volontariat entscheiden – der Start im Sommer 2011 noch möglich wäre. (Zitat: "Einfache Frage: Wenn ich mich jetzt anmelde, wann könnte ich frühestens starten?") Nach einer positiven Antwort darauf, war der nächste Schritt der Informations- und Auswahltreffen in Wien. Schon bei der Anmeldung dafür stürmten unzählige Fragen und Entscheidungshilfen auf mich ein, ob ich mir das auch alles zutraue und ob ich auch sicher geeignet wäre. Mit etwas Überlegung konnte ich glücklicherweise alles mit Ja beantworten. Nach diesem Infotag kam schließlich eine Woche später, am 28. Februar 2011 um 16:17 die heißersehnte Antwort:

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du einen Einsatz mit Jugend Eine Welt machst. Deshalb möchten wir Dir gerne einen Platz in unserem Vorbereitungskurs anbieten.

Damit war es fix und die Vorbereitung begann. An drei wirklich toll organisierten Vorbereitungswochenenden wurden sowohl alle möglichen bürokratischen Formalitäten erledigt, aber auch die persönliche Einstimmung und Begleitung kam nicht zu kurz und bald war uns allen (wir sind zu 15.) klar, beim Volontariat gibt es sicher viele wunderschöne Momente, aber es wird natürlich auch schwierige Zeiten und Probleme geben. Nebenbei sollte außerdem auch noch für die Matura gelernt werden :). Außerdem habe ich schon einige Impfnadeln (eine kommt noch) und alles mögliche andere hinter mir. Im Juli kam dann noch eine ganze Vorbereitungswoche und am Ende von dieser die offizielle Sendungsfeier (siehe Foto oben).

Ich hoffe diese Webseite sieht halbwegs gut aus und dass ich euch allen hier noch viel von dem fernen Land Ghana und meinen Erlebnissen dort berichten kann.

bis bald
Gerhard

Comments

Wünsch dir viel glück und spaß in Ghana! :) Hoffentlich wirst du nicht zu oft krank werden....

lg mine

Hallo Gerhard!
Find ich echt gut und mutig was du vorhast. Sollte mehr solche sozialen Menschen auf dieser Welt geben.
Wünsch dir viel Spaß und Erfolg!
Lg Michi
PS: Ich hoff wir sehn uns mal wieder nach deiner Rückkunft (:

oooohhhhh neeeiiiin... ich wollte erster sein. !!! (: (:
liebe grüße vom anderen kontinent!! (:
ich hoff du bist schon recht aufgeregt ( auch wenn dus dir nicht anmerken lässt) und freust dich drauf. . . find ich toll dass du das machst, auch wenn wir uns deswegen zirka 13 monate nicht sehen. . .!!! (:

Gratulation zur Website :) Macht richtig was her!

Greetings aus Accra

Luki

Add new comment

Filtered HTML

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.